Ein Meisterstück der Sanierung mit K.u.F. Drack | Vorchdorf Online

Ein Meisterstück der Sanierung mit K.u.F. Drack

Im Almtal Chalet treffen Almtaler Gemütlichkeit, rustikales Ambiente und moderne Architektur aufeinander

Ein Ort der Inspiration inmitten der Almtaler Naturlandschaft, so präsentiert sich das „Almtal Chalet“ am Bäckerberg. Carmen Lidauer-Sparber hat mit ihrem Mann Wolfgang das Landhaus zwischen 2014 und 2016 mit viel Fingerspitzengefühl renoviert. In Sachen Holzbau und Elektrotechnik setzten die Bauherren auf den Almtaler Spezialisten K.u.F. Drack (KFD). Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Heute ist das Almtal Chalet eine gefragte Destination für Almtal-Gäste aus aller Welt.

„Das Team von K.u.F. Drack hat volle Arbeit geleistet“, freut sich Carmen Lidauer-Sparber. Das Unternehmen mit Sitz in Pettenbach ist nicht nur für seine Almkraftwerke in der Region bekannt, sondern ist ein Spezialist in Sachen Alt- und Wohnbausanierung sowie Neubau. Im Almtal Chalet zeichnete sich der Qualitätsbetrieb für den Neubau des Heizhauses, für die Errichtung des Wintergartens, die Sanierung der Decke und der Riegelwand verantwortlich. Auch die gesamte Elektrotechnik kam aus dem Hause K.u.F. Drack. Nach zwei Jahren Bauzeit eröffnete das Chalet 2016 neu.

Heizhaus und Glas-Cubus in Holzbauweise

Das Almtal Chalet besteht aus zwei Gebäuden, dem Haupthaus und Nebengebäude (Heizhaus). Letzteres wurde zur Gänze abgetragen und neu aufgebaut. Auf das Erdgeschoß in Massivbauweise setzten die Bauspezialisten von KFD ein zweites Geschoß in Holzriegelbauweise. Obwohl das Gebäude völlig neu ist, fügt es sich perfekt in die Optik des bestehenden Landhauses ein.

Eine weitere besondere Herausforderung für Holzbaumeister Florian Reittlinger war die Errichtung des Wintergartens mit Stiegenaufgang. Von außen ist der Glas-Cubus ein gelungenes Designelement mit klaren Linien, innen sorgt der Wintergarten für Behaglichkeit, Helligkeit und besten Blick auf die Umgebung.

Spezielle Herausforderungen

Die Sanierung des Hauses, das 1810 erstmals erwähnt wurde, stellte Bauherren und Lieferanten vor große Aufgaben. Aufgrund der geringen Raumhöhe musste im Obergeschoß die Decke um 60 cm angehoben werden. Die bestehende alte Dachstuhlkonstruktion wurde belassen und mit weiteren Tramen ergänzt. Nun sind die Räume höher, bestens gedämmt und der alte Dachstuhl dient als rustikales Designelement in den Gästezimmern des Obergeschoßes, freut sich Carmen Lidauer-Sparber. 

Eine weitere Besonderheit war die Sanierung der Riegelwand im Obergeschoß. Zuerst wurde sie entkernt, aufgedoppelt und gedämmt, bevor die Winddichtung aufgebracht wurde. Optisch unterscheidet sich der neue Teil nicht vom Alten, entspricht aber dem Stand der Technik von heute.

Elektro- und Netzwerkinstallation aus einer Hand

„Insgesamt haben wir im Almtal Chalet rund 200 Meter LED-Band verbaut“, verrät Johann Lindinger, Elektrotechnik-Abteilungsleiter bei KFD. Ein weiteres Highlight sind die 30 mundgeblasenen Glashängeleuchten im Wintergarten. Die Installation der 5 kWp PV-Anlage für den Eigenbedarf kommt ebenso aus dem Hause K.u.F. Drack, wie eine netzwerkgesteuerte Türsprech- und -sperranlage, eine zentrale Brandmelde- und Alarmanlage sowie flächendeckendes WLAN. Damit ist das Landhaus in den Almtaler Bergen bestens für seine anspruchsvollen Gäste aus Nah und Fern gerüstet!

 

Foto: v.l.n.r.: KFD-Geschäftsführer Stefan Drack, Abteilungsleiter für Elektroinstallation Johann Lindinger, Almtal Chalet-Betreiberin Carmen Lidauer-Sparber und HolzbauAbteilungsleiter Florian Reittlinger freuen sich über die gelungene Sanierung.

Text/Foto: vorchdorfmedia e.U.  

Kategorie:

Über uns

Das Ziel des Vorchdorfer Werberings ist, die wirtschaftliche Stärkung der Region Vorchdorf. Wir wollen die Attraktivität der Marktgemeinde Vorchdorf als Wirtschaftsfaktor in der Region fördern und stärken. Durch gezielte Aktionen und Veranstaltungen wollen wir Vorchdorf sozial, kulturell und wirtschaftlich weiterentwickeln. Mehr im Leitbild!

Facebook Twitter RSS

Banner und Inserate

Ein Banner auf vorchdorfonline erreicht täglich 600 Besucher. Jetzt Print- und Online kombinieren! Mit dem Kombi-Inserat im VORchdorfer Tipp und auf vorchdorfonline. Details HIER!