Familienfreundlichkeit mit großen und kleinen Projekten

Vorchdorf nun offiziell „familienfreundliche Gemeinde“

Seit einigen Wochen ist es auf den Vorchdorfer Ortseinfahrten sichtbar zu sehen – das Zertifikat „familienfreundliche Gemeinde“. Hannes Sappl vom Sozial- und Wohnungsausschuss freut sich: „Vorchdorf war schon immer eine familienfreundliche Gemeinde, wir haben nun das offizielle Zertifikat dafür bekommen“. Im Rahmen von Workshops wurden Themen erarbeitet, die nun innerhalb der nächsten drei Jahre finalisiert werden. Den Arbeitskreis dazu leitet sein Stellvertreter Robert Martetschläger. 

In Vorchdorf gibt es ein vielfältiges Vereinsangebot für Jung und Alt. Die Gesunde Gemeinde bietet ein ausgezeichnetes Veranstaltungsprogramm, Schule und Kindergarten, sowie Gemeindeärzte und viele andere tragen dazu bei, dass Vorchdorf ein Ort mit Lebensqualität ist. „Im Rahmen von Workshops haben wir erfasst, was bereits umgesetzt wird und welche Potenziale es noch gibt“, so Arbeitskreisleiter Robert Martetschläger. 

Einige große Projekte wurden bereits umgesetzt oder sind in der „Pipeline“. Aber es gibt viele kleine Ideen und Akzente zur Verbesserung der Situation für alle Generationen - vom Kleinkind bis zum Senior. Im Rahmen der „familienfreundlichen Gemeinde“ sollen nun folgende Projekte in den nächsten drei Jahren umgesetzt werden: Kindergarten Fischböckau, Eltern-Kind-Zentrum im GenerationenCampus, Vereinslokal SV Theuerwang, Nahversorger Fischböckau, Bildungscampus Vorchdorf, Run-Funtastic-Parcours, Fun-Court, Spielplatz Friedhof, Renovierung Freibadsbuffet, Parkplätze für Mütter-Kinder, Verkehrsreduzierung bei der Schule und mehr Zebrastreifen im Bereich Pettenbacher- und Schulstraße. 

Nach den drei Jahren erfolgt ein erneutes Audit im Rahmen der „familienfreundlichen Gemeinde“. Nach positiver Begutachtung der umgesetzten Maßnahmen durch eine externe Zertifizierungsstelle wird die Gemeinde vom zuständigen Bundesministerium mit einem staatlichen Gütezeichen ausgezeichnet. Das Gütezeichen „familienfreundlichegemeinde“ erhöht die Attraktivität der Gemeinde als Lebens- und Wirtschaftsstandort. In Österreich sind bereits rund 460 Gemeinden dabei, ein Viertel aller Österreicher lebt demnach in einer „familienfreundlichen Gemeinde“. 

Kategorie:

Gemeinde:

Über uns

Das Ziel des Vorchdorfer Werberings ist, die wirtschaftliche Stärkung der Region Vorchdorf. Wir wollen die Attraktivität der Marktgemeinde Vorchdorf als Wirtschaftsfaktor in der Region fördern und stärken. Durch gezielte Aktionen und Veranstaltungen wollen wir Vorchdorf sozial, kulturell und wirtschaftlich weiterentwickeln. Mehr im Leitbild!

Facebook Twitter RSS

Banner und Inserate

Ein Banner auf vorchdorfonline erreicht täglich 600 Besucher. Jetzt Print- und Online kombinieren! Mit dem Kombi-Inserat im VORchdorfer Tipp und auf vorchdorfonline. Details HIER!