Generationen-Campus bezogen

24 "ökologische" Wohnungen mit Ärztezentrum nach 11 Monaten Bauzeit fertig

Der Generationen-Campus in Vorchdorf konnte jetzt nach nur 11-monatiger Bauzeit fertiggestellt und die Wohnungen an die neuen Eigentümer übergeben werden. TRIO Development aus Thalheim bei Wels hat insgesamt 24 neue Wohnungen in moderner Holzbauweise für Singles oder Paare jeder Altersgruppe errichtet. Die barrierefreien Wohneinheiten mit einer Größe von 45 bis 65 m² können auch als Wohnung mit Betreuung genutzt werden, die Grünflächen in der Anlage sind als ein Ort der Begegnung konzipiert. Zusätzlich wurden im Erdgeschoß ein Ärztezentrum und ein Mehrgenerationenraum errichtet. „Bahnbrechend ist das E-Carsharing: Beim Generationen-Campus Vorchdorf wird den Bewohnern erstmals ein eigenes E-Car zur Gemeinschaftsnutzung zur Verfügung gestellt“, betont Geschäftsführer Wolfgang Mairhofer. Das Carsharing-Projekt ist bisher einzigartig in OÖ, freut sich Mairhofer. "Wir übernehmen eine Vorreiterrolle beim E-Carsharing für Wohnanlagen in Oberösterreich." 

Eröffnungsfeier mit Symbolen

Zur Eröffnungsfeier waren alle künftigen Bewohner geladen. Seitens Land OÖ überbrachte LAbg. Rudolf Kroiss die Grußworte und übergab den Bewohnern einen Honig. Er zeigte sich von der kurzen Bauweise von 11 Monaten beeindruckt und gratulierte der Gemeinde zur Einrichtung. Vorchdorf sei ein attraktiver Standort, der seinen Einwohnern viel biete, so der Hausruckviertler. DI Gunter Schimpl bedankte sich bei Trio Development-Geschäftsführer Dr. Wolfgang Mairhofer für die angenehme Zusammenarbeit und hob hervor, dass es einfacher gewesen wäre, auf die grüne Wiese zu bauen. Die Marktgemeinde hat den Auftrag, bestehende Grundstücke bestmöglich zu verwerten, so der Bürgermeister. Im Vorchdorfer Zentrum werden in der nächsten Zeit vermehrt Bauprojekte auf bestehenden Grundstücken verwirklicht. 

Moderne Holzbauweise in Vorchdorf spart 760 Tonnen CO2 ein

TRIO legt auf Nachhaltigkeit und den Umweltschutz sehr großen Wert. Beim Neubauprojekt wurden 380 m³ Vollholz verbaut, wodurch beim Generationen-Campus durch den nachwachsenden heimischen Rohstoff Holz 760 Tonnen CO2 eingespart wurden. Das entspricht der Menge Kohlenstoffdioxid, die ein modernes Auto auf rund 6 Millionen Kilometer verursacht. „Durch die Errichtung in Holzbauweise konnte damit die Abgasbelastung von rund 30 PKW eingespart werden“, so Wolfgang Mairhofer. 

Neues Ärztezentrum im Generationen-Campus Vorchdorf integriert 

Neben einer optimalen Lage in der Nähe des Ortszentrums punktet der Generationen-Campus vor allem auch mit einem medizinischen und gleichzeitig altersgerechten Angebot im Haus. Das ebenfalls neu errichtete Ärztezentrum und ein Mehr-Generationen-Raum für gemeinschaftliche Aktivitäten im Erdgeschoss bieten einen bei Eigentumswohnungsprojekten üblicherweise nicht vorhandenen Mehrwert, so Bürgermeister DI Gunter Schimpl. Außerdem können die Bewohner im gegenüberliegenden Altenheim auf Wunsch Essen gehen oder an gesellschaftlichen Aktivitäten teilnehmen. Für das Ärztezentrum werden ab sofort interessierte Ärzte oder Personen aus therapeutischen Bereichen gesucht, die sich bei Amtsleiter Matthäus Radner melden können.   

Optimales Wohnklima durch Holzbauweise 

Bei der Ausführung der Wohnungen setzt der Betreiber auf den nachwachsenden Rohstoff Holz. Die Holzbauweise erzeugt ein erstklassiges Raumklima mit optimaler Luftfeuchtigkeit. Das natürliche und angenehme Wohnklima entsteht primär durch die feuchtigkeitsregulierenden Eigenschaften des Holzes und bietet dadurch höchsten Wohnkomfort. „Da Holz beim Einbau keine Feuchtigkeit enthält, entfallen lange Austrocknungszeiten und die Bewohner haben von Beginn an ein ideales Wohnklima“, freut sich Mairhofer. Der Generationen-Campus ist auch für Wohnungskäufer, die die Wohnung weitervermieten, ein interessantes Investment. Sowohl jungen als auch älteren Bewohnern, für die ein Wohnungskauf aus den unterschiedlichsten Gründen nicht in Frage kommt, stehen leistbare Mietwohnungen zur Verfügung.

Fotos: vorchdorfmedia

Kategorie:

Gemeinde:

Über uns

Das Ziel des Vorchdorfer Werberings ist, die wirtschaftliche Stärkung der Region Vorchdorf. Wir wollen die Attraktivität der Marktgemeinde Vorchdorf als Wirtschaftsfaktor in der Region fördern und stärken. Durch gezielte Aktionen und Veranstaltungen wollen wir Vorchdorf sozial, kulturell und wirtschaftlich weiterentwickeln. Mehr im Leitbild!

Facebook Twitter RSS

Banner und Inserate

Ein Banner auf vorchdorfonline erreicht täglich 600 Besucher. Jetzt Print- und Online kombinieren! Mit dem Kombi-Inserat im VORchdorfer Tipp und auf vorchdorfonline. Details HIER!