Kein Glück im letzten Heimspiel | Vorchdorf Online

Kein Glück im letzten Heimspiel

Das letzte Heimspiel der VKL Vikings in der Saison 2016/16 wurde knapp, wenn auch das Ergebnis etwas deutlicher aussieht, mit 69:77 gegen die BBC Auhof Devils Linz AG verloren. Schlussendlich wurde ein energiegetriebener Kampf wegen individuellen Aussetzern verloren.

Die Vorzeichen für die Partie schienen erst gut, da man endlich zum Endspurt der Saison wieder Langzeitverletzte in den Kader zurückbekam, doch im Laufe der Woche zeichnete sich ab, dass dem nicht so bleiben würde. So gesellten sich erneut drei Leistungsträger, darunter auch Co-Kapitän Lukas Pohn, auf die Verletztenliste. Da allerdings auch Linz etwas geschwächt nach Vorchdorf reiste, blieben die Hoffnungen auf den ersten Saisonsieg im oberen Playoff aufrecht.

Der Spielbeginn war allerdings auf beiden Seiten nicht gut. Nach vier Minuten stand es 2:0 für die Gäste. Linz tat sich gegen die Mann-Verteidigung der Wikinger schwer, umgekehrt kam man mit der Zone von den Teufeln nicht zurecht. Plötzlich begann Linz zu scoren und beim Stand von 0:8 musste Coach Filzmoser reagieren und die erste Auszeit nehmen. Danach fand man mehr Rhythmus auf Seiten der Vikings und begann auch freie Würfe zu verwerten. Der Rückstand nach dem ersten Viertel betrug dennoch weiterhin 7 Punkte. Im zweiten Abschnitt funktionierte endlich das Tempospiel der Heimmannschaft und man konnte aus der Defensive schnell Punkte erzielen. Vor allem durch Martin Rosario konnte man einen 12-Punkte-Rückstand auf 4 Zähler reduzieren und in weiterer Folge mit einem knappen 36:38 in die Halbzeit gehen.

Kurz nach der Pause dann bereits die erste Führung für die Vikings. Das Spiel bot große Spannung. Alleine im dritten Abschnitt wechselte drei Mal ein 4-Punkte-Vorsprung. Ein +2 für die Vikings wurde zu einem -4. Postwendend erspielte man sich selbst wieder einen 4-Punkte-Polster, um dann aber mit einem 51:55-Rückstand wieder ins letzte Viertel zu gehen. Doch auch hier schafften es die Hausherren 4 Minuten vor Schluss mit +5 eine tollen Ausgangsposition zu haben. Dann geriet das Team ins Wanken. Die Szene des Spiels: Matyas Sillo echauffierte sich so sehr über einen Pfiff der Schiedsrichter, dass er aufgrund technischer Fouls das Spielfeld verlassen musste. Bei zwei Punkten Vorsprung der Linzer brachte ihnen das 3 weitere Punkte ein und Markus Pargfrieder führte mit einem weiteren 3-Punkter die Entscheidung herbei.

Leider spiegelt das Ergebnis die tolle kämpferische Leistung der Vikings nicht ganz wider. Dennoch war dies eine gute Vorstellung mit der man von den eigenen Fans in der Saison 2016/17 verabschieden konnte und hoffentlich auch Lust auf die folgende Saison machen konnte.

VKL VIKINGS Basketball – BBC Auhof Devils Linz AG 69:77

Rosario 26, Sillo 17, Reifenauer 10, Tepic 6, Buchegger und Rihl je 4, Blagojevic 2

Die Saison wird am kommenden Samstag, 06.05.2017 mit dem Auswärtsspiel bei den FCN Baskets Wels abgeschlossen. Spielbeginn ist um 17.00 Uhr in der NMS Neustadt. Die Wikinger freuen sich beim Saison-Finale über jeden Fan auf der Tribüne. 

LET'S GO VIKINGS!

Kategorie:

Gemeinde:

Über uns

Das Ziel des Vorchdorfer Werberings ist, die wirtschaftliche Stärkung der Region Vorchdorf. Wir wollen die Attraktivität der Marktgemeinde Vorchdorf als Wirtschaftsfaktor in der Region fördern und stärken. Durch gezielte Aktionen und Veranstaltungen wollen wir Vorchdorf sozial, kulturell und wirtschaftlich weiterentwickeln. Mehr im Leitbild!

Facebook Twitter RSS

Banner und Inserate

Ein Banner auf vorchdorfonline erreicht täglich 600 Besucher. Jetzt Print- und Online kombinieren! Mit dem Kombi-Inserat im VORchdorfer Tipp und auf vorchdorfonline. Details HIER!