Neues Bühnenbild bei Herbstkonzert | Vorchdorf Online

Neues Bühnenbild bei Herbstkonzert

Marktmusik bot Kulturveranstaltung der Extraklasse vor neuer Kulisse

Beim Herbstkonzert 2015 gab es in mehrerer Hinsicht Debüts: Dr. Stefan Hörtenhuber trat erstmals als Obmann der Marktmusik beim Konzert auf die Bühne, die heuer in einem neuen Erscheinungsbild und neuer Bühnentechnik erstrahlte. Was danach folgte war ein Herbstkonzert mit musikalischen Höchstleistungen vor einer beeindruckenden Kulisse. Ein schlichter, schwarzer Hintergrund hob das Orchester und deren Leistungen bewusst in den Vordergrund. Auf aufwändige Projektionstechniken und Videoübertragungen wurde heuer verzichtet. Dafür stellte ein pinker Streifen eine mutige optische Verbindung zu den Schürzen der Musikerinnen und Krawatten der Musiker her. Das Musiklogo mit 1,5 x 1,5 Metern Größe zierte rechtsseitig das Gesamtbild in den Dimensionen 18 x 6,55 Meter. 

Seitens Gemeinde wurden Bgm. DI Gunter Schimpl und sein "Vize", Johann Mitterlehner begrüßt. Weitere Ehrengäste des Abends waren Markus Resch (Bezirksobmann), Dir. Erwin Radner (Ehrenkapellmeister) und Dechant P. Ernst. Als Hauptsponsor begrüßte Hörtenhuber die Vorchdorfer Firma LITO. Das Team rund um Günter Grarock übernahm dieses Jahr die Licht- und Tontechnik. 

Zu hören waren im ersten Teil die "Feuerwerks-Musik", "Wiener Blut", "Three Fragments for Band" und "Outback". Durch den Abend führte Mag. Rudolf Peterbauer. Er stellte im zweiten Teil neue Musikerinnen vor: Lisa Amering, Elena Pfarrl und Anja Amering waren das erste Mal dabei. Bei dieser Gelegenheit gedachten die Musiker und Konzertbesuchen dem so tragisch verunglückten Benedikt Atzlinger, der sein erstes Konzert absolviert hätte. Die Musikstücke des zweiten Teils waren ebenso abwechslungsreich wie im Ersten: "Die Sonne geht auf", "Bulgarian Dances", "Brinpolka" und "Elvis in Concert" entführten die Zuhörer in die Welt der Marktmusik. Nach den obligatorischen Zugaben luden die Musiker zum "Dritten Teil" in die Galerie, wo Roland Riedlbauer, Stoabeck & Co. nochmals so richtig aufgeigten.

Weitere Fotos des Abends: Willi Hitzenberger  

 

Kategorie:

Gemeinde:

Über uns

Das Ziel des Vorchdorfer Werberings ist, die wirtschaftliche Stärkung der Region Vorchdorf. Wir wollen die Attraktivität der Marktgemeinde Vorchdorf als Wirtschaftsfaktor in der Region fördern und stärken. Durch gezielte Aktionen und Veranstaltungen wollen wir Vorchdorf sozial, kulturell und wirtschaftlich weiterentwickeln. Mehr im Leitbild!

Facebook Twitter RSS

Banner und Inserate

Ein Banner auf vorchdorfonline erreicht täglich 600 Besucher. Jetzt Print- und Online kombinieren! Mit dem Kombi-Inserat im VORchdorfer Tipp und auf vorchdorfonline. Details HIER!