Strategische Projekte im Bus erklärt | Vorchdorf Online

Strategische Projekte im Bus erklärt

Bürgermeister-Tour im Doppeldeckerbus durch Vorchdorf

Bereits zum dritten Mal lud Bürgermeister DI Gunter Schimpl alle interessierten VorchdorferInnen zu einer ganz besonderen Tour ein. Das Angebot kam so gut an, dass neben den beiden geplanten Touren am Vor- und am Nachmittag eine Sondertour am Abend des 25. März 2017 angeboten wurde.

In einem 400 PS starken Doppelbus chauffierte Reiseunternehmer Christoph Ohler den Orts-Chef mit jeweils 85 Personen pro Tour durch die Almtalgemeinde. Die Bürger erfuhren aus erster Hand, welche strategischen Projekte in Vorchdorf geplant und in Kürze umgesetzt werden. Beginnend vom Schlossplatz ging es in die Bahnhofstraße, die generalsaniert werden soll. Weitere Projekte sind die Errichtung eines Hotels sowie der dritte Ausbau der Kitzmantelfabrik mit neuem Heimatmuseum und multifunktionalem Saal. Weiter führte die Infotour entlang der Stern&Hafferl-Bahn, wo eine Verlängerung des Geh- und Radweges nach Kirchham umgesetzt wird.

Die nächste Anlaufstation war Fischböckau. Im rund 900-Einwohner zählenden Ortsteil von Vorchdorf soll ein Kindergarten mit Nahversorgung sowie einem neuen Vereinsheim für den Schützenverein Theuerwang entstehen. Bei dieser Gelegenheit bekamen die Mitfahrenden Einblicke in die Glasfaserkabel-Ausbaupläne der Energie AG für Privathaushalte. Querfeldein ging es nach Mühltal wo in Hummelbrunn das Gelände für ein geplantes Rückhaltebecken als Teil des Hochwasserschutzes besichtigt wurde.

Besondere und exklusive Einblicke erhielten die Teilnehmer der Vorchdorf-Tour bei Zinkpower - ehemalige Verzinkerei Lössl. Werksleiter Robert Mirwald präsentierte mit dem zuständigen Bauleiter der Schmid-Bau-Gruppe Johannes Huemer den imposanten Neubau der Produktionshalle. Bei dieser Gelegenheit gab es für alle Getränke und einen kleinen Imbiss. Anschließend führte die Fahrt nach Feldham in den Gewerbepark, wo Bürgermeister Schimpl die Pläne zur Erweiterung des Betriebsbaugebietes um 8 Hektar erläuterte. Die außergewöhnliche Tour fand ihren Abschluss in der Kläranlage Vorchdorf. 

Text/Foto: vorchdorfmedia/Radner Gerhard

Kategorie:

Gemeinde:

Über uns

Das Ziel des Vorchdorfer Werberings ist, die wirtschaftliche Stärkung der Region Vorchdorf. Wir wollen die Attraktivität der Marktgemeinde Vorchdorf als Wirtschaftsfaktor in der Region fördern und stärken. Durch gezielte Aktionen und Veranstaltungen wollen wir Vorchdorf sozial, kulturell und wirtschaftlich weiterentwickeln. Mehr im Leitbild!

Facebook Twitter RSS

Banner und Inserate

Ein Banner auf vorchdorfonline erreicht täglich 600 Besucher. Jetzt Print- und Online kombinieren! Mit dem Kombi-Inserat im VORchdorfer Tipp und auf vorchdorfonline. Details HIER!