Traunseetram verbindet Vorchdorf mit Bahnhof Gmunden | Vorchdorf Online

Traunseetram verbindet Vorchdorf mit Bahnhof Gmunden

Feierliche Eröffnung am 1. September 

„Was unsere Urgroßväter bereits geträumt und geplant hatten, wird nun Wirklichkeit“, so der Grundtenor bei der feierlichen Eröffnung der Traunseetram in Gmunden. Die Vorchdorfer Musikvereine waren mit Gemeindevertretern beim Festakt dabei und freuten sich mit den Gmundnern. Denn mit dem Lückenschluss fahren die modernen Zuggarnituren nun von Gmunden Bahnhof über den Rathausplatz durch das Trauntor bis nach Vorchdorf durch. 

„Mit der Traunseetram entstand ein Leuchtturmprojekt in der Region“, so DI Gunter Schimpl bei der Eröffnung in Gmunden. „Es liegt an uns, dieses Geschenk anzunehmen“, so der Vorchdorfer Bürgermeister weiter. Die Erweiterung des Streckennetzes von Vorchdorf durch die Gmundner Innenstadt bis zum Bahnhof Gmunden und retour bringt neue Chancen. Vorchdorf kann mit dem Veranstaltungszentrum Kitzmantelfabrik und einer Top-Gastronomie punkten. Bestehende und das neue Museum sollen sich zu einem Ziel der Bahngäste aus Gmunden entwickeln. Knapp 4.000 Arbeitsplätze sind in Vorchdorf vorhanden, das macht die Almtalgemeinde zu einem attraktiven Verkehrsknotenpunkt für das Netz von Stern & Hafferl. Mit nur einmal Umsteigen kann man von der „Gmundner Straßenbahn“ bis zum Vorchdorfer Gewerbegebiet fahren. 

Moderne Triebwägen und weitere Ziele

Stern & Hafferl hat in den letzten Jahren in Sachen Fahrkomfort kräftig investiert. Mit den neuen TramLinks von Vossloh-Stadler sind moderne Triebwägen auf der Strecke Vorchdorf-Gmunden unterwegs. Die „stadt.regio.tram“, wie sie in den letzten zwei Jahren genannt wurde, bietet 75 Sitzplätze und Multifunktionsbereiche für Rollstühle, Kinderwagen oder Fahrräder. Die Sitze sind durchgehend gepolstert und mit hohen Lehnen mit Kopfstützen ausgestattet. Zusätzlichen Komfort bieten die Steckdosen für Passagiere und eine angenehme LED-Beleuchtung. Wenn es um die Zukunft geht, soll Vorchdorf künftig mehr in die Mitte rücken. Denn die Vision für eine Nahverkehrslinie „S6“, die das Almtal verbindet lebt. So könnte eines Tages die Strecke über Gmunden, Vorchdorf, bis nach Wels und dann in das Almtal führen.

Text/Fotos: vorchdorfmedia e.U. / Stern&Hafferl 

Kategorie:

Gemeinde:

Über uns

Das Ziel des Vorchdorfer Werberings ist, die wirtschaftliche Stärkung der Region Vorchdorf. Wir wollen die Attraktivität der Marktgemeinde Vorchdorf als Wirtschaftsfaktor in der Region fördern und stärken. Durch gezielte Aktionen und Veranstaltungen wollen wir Vorchdorf sozial, kulturell und wirtschaftlich weiterentwickeln. Mehr im Leitbild!

Facebook Twitter RSS

Banner und Inserate

Ein Banner auf vorchdorfonline erreicht täglich 600 Besucher. Jetzt Print- und Online kombinieren! Mit dem Kombi-Inserat im VORchdorfer Tipp und auf vorchdorfonline. Details HIER!