VKL Vikings vs Swans Gmunden B | Vorchdorf Online

VKL Vikings vs Swans Gmunden B

Das Zusammentreffen der Wikinger mit den Gmundner Swans B war ein Treffen auf Augenhöhe.

Am Samstag, 07.10.2017 hieß es zum ersten Mal in der Saison „Derbytime“ für die Wikinger. Die Gmundner SWANS B flogen vom Traunsee direkt in die Sporthalle Laakirchen, um das erste Zusammentreffen der aktuellen Saison 2017/18 auszutragen. Gleich zu Beginn sei verraten, dass das Spiel zu einem wahren Basketballkrimi mutierte und einem Derby alle Ehren machte.

Die beiden sehr jungen Mannschaften starteten schnell und aggressiv ins Spiel. So ergab sich eine korbreiche Anfangsphase, in der Kapitän Philipp Reifenauer gleich fünf Punkte in den ersten zwei Minuten erzielte. Dieser Run sorgte für die erste Führung der Wikinger und hielt bis zum Schluss des ersten Viertels an. Positiv entwickelte sich zu dieser Zeit auch das Spiel der jüngsten Wikinger am Feld, Gavrilo „Gaga“ Tepic und Konstantin Waser. Die beiden U19 Jungwikinger gewöhnten sich schnell an das Spieltempo und kamen so auch zu ihren Punkten. Einziges Manko der VIKINGS zu diesem Zeitpunkt war eine etwas lockere Defense, die es dem Gegner ermöglichte seinerseits zu scoren.

Im zweiten Viertel stabilisierte sich das Spiel der VKL Jungs aber deutlich. Die Defense wurde solider aufgestellt und etliche Offense Rebounds und die daraus resultierenden Punkte bauten den Vorsprung auf +7 aus. Halbzeitstand 51:44 für die Heimmannschaft.

Nach der Halbzeitpause kamen beide Teams gestärkt aus der Kabine. Die Defense wurde auf beiden Seiten härter aufgestellt und die beiden Kontrahenten versuchten das Spielergebnis zu ihren Gunsten auszubauen bzw. zu drehen. In dieser Phase des Spiels zeigten sich die Gmundner  Swans etwas entschlossener und entschieden so das dritte Viertel mit 23:18 Punkten für sich. Der herausgearbeitete Vorsprung der VIKINGS schmolz auf 2 Punkte.

Der Run der Schwäne sorgte für Nervosität in den Reihen der Wikinger. Einfache Spielsituationen, schnelle Punkte und sich ergebende Vorteile konnten nicht genutzt werden. Zudem plagten die Wikinger alte Verletzungen, die Coach Tepic zu vielen Wechseln zwangen. Auch der Versuch den Spielern Pausen durch Timeouts zu verschaffen fruchtete nicht und so kam es wie es kommen musste. In der Schlussphase des letzten Viertels drehten die Schwäne so richtig auf. Der 19jährige Thomas Buchegger erzielte für die Swans in den letzten vier Minuten insgesamt 10 Punkte, davon zwei 3Punkter. Dieser Run besiegelte dann auch die Niederlage der VKL Kampfmannschaft. Schlussendlich musste man sich mit -7 Punkten geschlagen geben.

Als kein optimales Ergebnis bezeichnete Coach Tepic den Ausgang des Spiels vor heimischem Publikum. Er lobte aber die tolle Atmosphäre in der Laakirchner Sporthalle und auch die Grundeistellung seiner Wikinger: „Die Jungs haben anständig gekämpft und die Einstellung stimmt. Es war ein Treffen auf Augenhöhe, leider mit dem schlechteren Ausgang für uns.“

Kopf hoch Jungs!!!

Punkte nach Vierteln:

(25:24) (51:44) - (69:67) (79:86)

LET’S GO VIKINGS – ROW THE BOAT!!!

Kategorie:

Gemeinde:

Mitglied folgender Gruppen: 

Über uns

Das Ziel des Vorchdorfer Werberings ist, die wirtschaftliche Stärkung der Region Vorchdorf. Wir wollen die Attraktivität der Marktgemeinde Vorchdorf als Wirtschaftsfaktor in der Region fördern und stärken. Durch gezielte Aktionen und Veranstaltungen wollen wir Vorchdorf sozial, kulturell und wirtschaftlich weiterentwickeln. Mehr im Leitbild!

Facebook Twitter RSS

Banner und Inserate

Ein Banner auf vorchdorfonline erreicht täglich 600 Besucher. Jetzt Print- und Online kombinieren! Mit dem Kombi-Inserat im VORchdorfer Tipp und auf vorchdorfonline. Details HIER!