Energie Star Landesauszeichnung für Nahwärme

OÖ Klimaschutzpreis geht schon wieder nach Vorchdorf 

Die Nahwärme Vorchdorf zeigt vor, wie die Energiewende funktionieren kann. Unter 120 Einreichungen ragte das Projekt hervor und wurde mit dem Energielandespreis „Energie Star 2022“ in der Kategorie „Regionales“ ausgezeichnet. Obmann Josef Scherleithner, Geschäftsführer August Schöfberger und Bürgermeister Johann Mitterlehner nahmen die Auszeichnung aus den Händen von Energielandesrat Markus Achleitner entgegen. Damit ging der Landespreis bereits das zweite Mal innerhalb von nur drei Jahren nach Vorchdorf. 

Umgesetzte Projekte ausgezeichnet

Groß war die Freude bei den Genossenschaftsmitgliedern der Nahwärme Vorchdorf. Während außen die bisher kälteste Nacht des Jahres mit Temperaturen um – 15 Grad über das Land zog, fand die Preisverleihung in den Promadengalerien des Wimmer Medienhauses statt. Markus Achleitner überreichte den Landesenergiepreis zusammen mit Dr. Gerhard Dell, Geschäftsführer des OÖ Energiesparverbandes. Rund 120 innovative Energiespar-Projekte in Oberösterreich wurden eingereicht, drei von ihnen wurden mit dem Energie Star-Award ausgezeichnet. Landesrat Achleitner betonte, dass die Auswahl schwergefallen sei. Prämiert wurden schließlich Projekte, die bereits vor der Energiekrise entschieden und bis heute umgesetzt wurden. Darunter befindet sich auch der Ausbau der Nahwärme Vorchdorf. 

Neues Blockheizkraftwerk - Wärme und Strom aus der Region

Herzstück des neuen Heizwerks ist eine KWK (Kraft-Wärme-Kopplung)-Anlage durch Holzgas. Drei Anlagen mit je 165 kW erzeugen klimaschonenden Strom für über 850 Haushalte und nebenbei noch Wärme für das Nahwärmenetz in Vorchdorf. Der Vorteil dieser erneuerbaren Energietechnik liegt darin, dass der Strom rund um die Uhr erzeugt werden kann. Man ist unabhängig von Sonne und Wind. Neben dem Strom wird zusätzlich in einem 3-MW-Biomasse-Kessel Wärme gewonnen, die anschließend ins Netz eingespeist wird. 

Bereits über 20 km Nahwärme-Netz in Vorchdorf

Die Nahwärme Vorchdorf entwickelt sich dynamisch. Das Gewerbegebiet der INKOBA ist das erste Betriebsbaugebiet in Oberösterreich, das ausschließlich auf Nahwärme setzt. Alle neu angesiedelten Betriebe werden mit Wärme aus den Biomasse-Kesseln der Nahwärme Vorchdorf versorgt. Bereits im Jahr 2020 wurde für das Gewerbegebiet das Leitungsnetz erweitert. Innerorts sind zahlreiche öffentliche Einrichtungen (Gemeindebetriebe, Kindergärten, Veranstaltungszentrum Kitzmantelfabrik), das Alten- und Pflegeheim oder die Pfarre an das Nahwärmenetz angeschlossen. Zahlreiche Gastronomie- und Handelsbetriebe setzen auf die Nahwärme. Dazu kommen die jüngsten Wohnbauprojekte in der Bahnhofstraße, in Messenbach und im Teichweg sowie Privathaushalte im Zentrumsgebiet. Die besonderen Herausforderungen waren und sind Liefer- und Kapazitätsengpässe in einzelnen Bereichen. Trotz momentan schwieriger Umstände ist man um jede Ausbaustufe bemüht. Das Leitungsnetz beträgt über 21 km und ist seit den letzten zehn Jahren um das Dreifache gewachsen.  

 

Titelfoto (vorchdorfmedia): Große Freude bei den Mitgliedern der Nahwärme Vorchdorf, Projektbegleitern und Gemeindevertretern bei der Preisverleihung des Energie Stars am 12. Dezember 2022 in Linz 

Foto 2: Der Energie Star ging das zweite Mal innerhalb von drei Jahren nach Vorchdorf: LR Markus Achleitner, Nahwärme-Obmann ÖR Josef Scherleithner, Geschäftsführer August Schöfberger und Bürgermeister Johann Mitterlehner freuen sich über die Landesauszeichnung für die Nahwärme Vorchdorf

 

LINK NAHWÄRME VORCHDORF 

 

 

Kategorie:

Gemeinde:

B.A.

Über uns

Das Ziel des Vorchdorfer Werberings ist, die wirtschaftliche Stärkung der Region Vorchdorf. Wir wollen die Attraktivität der Marktgemeinde Vorchdorf als Wirtschaftsfaktor in der Region fördern und stärken. Durch gezielte Aktionen und Veranstaltungen wollen wir Vorchdorf sozial, kulturell und wirtschaftlich weiterentwickeln. Mehr im Leitbild!

Facebook Twitter RSS

Banner und Inserate

Ein Banner auf vorchdorfonline erreicht täglich 600 Besucher. Jetzt Print- und Online kombinieren! Mit dem Kombi-Inserat im VORchdorfer Tipp und auf vorchdorfonline. Details HIER!