Eurowheel verdoppelt Vorchdorfer Standort.

Firmenchef Mag. Christian Beisl (links) am Dach des Zubaus. Dank eigener PV-Anlage wird Eurowheel der erste Reifengroßhändler in Österreich sein, der CO2-neutral ist.

Reifen-Kompetenzpartner  platzt aus allen Nähten und verdoppelt seine Kapazität. 

Vor knapp 7 Jahren eröffneten Christian Beisl und sein Geschäftspartner Stefan Deschka den Vorchdorfer Stammsitz von eurowheel. Nun ist der Reifen-Kompetenzpartner endgültig an seine Kapazitätsgrenzen gestoßen und verdoppelt die Kapazität. Nach der Fertigstellung des Zubaus im Mai 2022 ist Eurowheel der erste CO2-neutrale Reifenhändler in Österreich. Die Standorterweiterung geht mit einer Aufstockung des Personals auf 40 Mitarbeiter einher. 

Mit viel Mut haben Mag. Christian Beisl und Mag. Stefan Deschka im Jahr 2013 gestartet. Seither befindet sich Eurowheel GmbH auf der Erfolgsspur und ist als Vollsortimenter mit rascher Verfügbarkeit und schneller Montage bekannt. Deshalb wurde von Beginn an ein größeres Reifenlager in Betrieb genommen, um weniger gängige Reifen und Dimensionen schnell liefern zu können. 

Auf der Erfolgsspur

Rückblickend betrachtet war diese Spezialisierung eine richtige Entscheidung. Waren es 2013 noch 7 Mann in der Montage, sind es allein in Vorchdorf heute 20. Mit der Erweiterung soll das Personal auf 40 anwachsen. Das neue Gebäude beinhaltet auf den 2.700 m2 ein großes Reifenlager sowie ein Zusatzgebäude mit Büros und Aufenthaltsräumen für das Personal. „Durch den Neubau werden wir unsere Lagerfläche mehr als verdoppeln und dann knapp 25.000 Reifen vorrätig haben“, freut sich Werbering-Mitglied Christian Beisl.

Diese Ausweitung erhöht die Verfügbarkeit der Produkte und verkürzt nochmals die Montagezeit. 

Zusätzlich plant Eurowheel einen Ausbau des Dienstleistungsportfolios, wie etwa die mobile Montage beim Kunden vor Ort. In Zeiten von Rohstoffknappheit und logistischen Engpässen punktet Eurowheel mit einem breitem Sortiment dank guter Lagerbestände. Angesichts der weltweit zu erwartenden Preisentwicklung sieht sich Beisl mit einem größeren Lagerbestand und einem breiteren Sortiment absolut bestätigt.  

Kategorie:

Gemeinde:

Über uns

Das Ziel des Vorchdorfer Werberings ist, die wirtschaftliche Stärkung der Region Vorchdorf. Wir wollen die Attraktivität der Marktgemeinde Vorchdorf als Wirtschaftsfaktor in der Region fördern und stärken. Durch gezielte Aktionen und Veranstaltungen wollen wir Vorchdorf sozial, kulturell und wirtschaftlich weiterentwickeln. Mehr im Leitbild!

Facebook Twitter RSS

Banner und Inserate

Ein Banner auf vorchdorfonline erreicht täglich 600 Besucher. Jetzt Print- und Online kombinieren! Mit dem Kombi-Inserat im VORchdorfer Tipp und auf vorchdorfonline. Details HIER!