Dachgleiche bei Meyer Logistik in Vorchdorf

Rohbau nach 4,5 Monaten fertig gestellt

Das Multi-Temperaturlager von Meyer Logistik nimmt Formen an. Gerade 4,5 Monate nach dem Spatenstich ist der Rohbau der Hallen und des Verwaltungsgebäudes fertig gestellt. Baumeister Günter Kaimberger von Porr übergab an Standortleiter Mario Trifunovic symbolisch einen Richtbaum. Vor zahlreich versammelten Gästen, darunter Firmenchef Heinz Meyer, wurde dieser weithin sichtbar am Dach gesetzt.  

Etwa 6000m2 Lagerfläche mit bis zu 9000 Paletten-Stellplätzen werden künftig in den imposanten Hallen zur Verfügung stehen. Mit drei Temperaturzonen (-24, +1 und +4 Grad Celsius) möchte Meyer verschiedenste Marktbereiche abdecken. Dazu zählen Tiefkühlwaren genauso, wie Frischewaren, die am Ende der Distributionskette im Verkaufsregal landen. 

Lebensmittelproduzenten aus einem Umkreis von 250 km wird Meyer Logistik künftig ein Komplettservice anbieten. Sei es vom Schlachthof, von der Molkerei oder vom Erntebetrieb weg: Meyer kümmert sich um die Transportwege zum Lager und um die Verteilung der Waren zu den Abnehmern in der gewünschten Menge und zur passenden Zeit. In der Logistikwelt spricht man von ‚Fulfillment Logistik‘. Auch die Transport-LKWs werden mit Multitemperatur-Bereichen ausgestattet sein. So ist es möglich, dass ein Transporter mehrere Kühlklassen abdeckt. Das spart am Ende des Tages nicht nur Transportwege, sondern schont auch die Umwelt, bekräftigt Heinz Meyer. 

Auch in der Gebäudetechnik ist das international tätige Transportunternehmen auf energieeffiziente Prozesse ausgerichtet. Im Sommer liefert eine 400 kWp starke PV-Anlage Strom für die Kühlanlagen und im Winter wird die Abwärme z.B. als Freiflächenheizung für den LKW-Innenhof genutzt. Wenn der Betrieb voll angelaufen ist, rechnet Meyer mit einer Auslastung von 100 %. Das heißt, dass die An- und Auslieferung an 7 Tagen in der Woche erfolgt. Meyer betont, dass die Transporter im Regelfall nicht mit dem regionalen Berufsverkehr zusammentreffen. „Wenn die Leute in der Früh zu ihrer Arbeit fahren, sind unsere LKW-Fahrer bereits in Innsbruck, Regensburg oder Graz“, so Trifunovic.   

Für den Komfort der Fahrer wird ebenfalls vorgesorgt. So werden neben Sanitärräumen eigene Ruhezonen errichtet. Das Unternehmen ist sehr bemüht, eine möglichst gute Atmosphäre für alle Mitarbeiter zu schaffen. Das Verwaltungsgebäude ist großzügig und lichtdurchflutet ausgeführt. Den Mitarbeitern steht sogar eine eigene Cafeteria zur Verfügung. Nach der Fertigstellung sollen am Vorchdorfer Standort rund 60 Mitarbeiter beschäftigt sein. Meyer Logistik ist jetzt bereits auf der Suche nach Personal. Nähere Infos entnehmen Sie den Stellenanzeigen bzw. der Webseite www.meyer-logistik.at

Bericht / Fotos: vorchdorfmedia   

 

Kategorie:

Gemeinde:

Über uns

Das Ziel des Vorchdorfer Werberings ist, die wirtschaftliche Stärkung der Region Vorchdorf. Wir wollen die Attraktivität der Marktgemeinde Vorchdorf als Wirtschaftsfaktor in der Region fördern und stärken. Durch gezielte Aktionen und Veranstaltungen wollen wir Vorchdorf sozial, kulturell und wirtschaftlich weiterentwickeln. Mehr im Leitbild!

Facebook Twitter RSS

Banner und Inserate

Ein Banner auf vorchdorfonline erreicht täglich 600 Besucher. Jetzt Print- und Online kombinieren! Mit dem Kombi-Inserat im VORchdorfer Tipp und auf vorchdorfonline. Details HIER!