Referenzen für Projekte besichtigt

Vorchdorfer Gemeindevertreter zum Erfahrungsaustausch in Bayern, Tirol und Salzburg unterwegs

Bürgermeister Gunter Schimpl, Obmann des Vereins Zukunft Vorchdorf Franz Amering und 15 Vorchdorfer Gemeindefunktionäre sammelten zwei Tage lang Ideen und Erfahrungen aus innovativen Gemeindeprojekten in Prien am Chiemsee, Kufstein, St. Johann/Tirol und Grödig.

Anlass der Erkundungstour waren die zwei zukunftsweisende Projekte für Vorchdorf: die Etablierung eines Nahversorgers in der Fischböckau und die Revitalisierung der Bahnhofstraße zu einer attraktiven Wohn- und Geschäftsstraße.

Fündig wurde die Vorchdorfer Gemeindedelegation unter anderem beim Priener Regional- und Biomarkt. Der Familienbetrieb, der ausschließlich Bioprodukte vermarktet und besonderen Wert auf regionale Herkunft legt, zählt mittlerweile 14 Beschäftigte.

Wesentlicher Teil der Wertschöpfung des Betriebes ist der Mittagstisch mit welchem die umliegenden Kindergärten versorgt werden. In der kleinen Küche werden täglich ca. 150 dreigängige Menüs zubereitet. Dieses Konzept der Nahversorgung wäre ein möglicher Ansatz für die Fischböckau, sind sich die Gemeindevertreter einig. Interessenten und Betreiber werden von der Marktgemeinde Vorchdorf unterstützt.

Für die Bahnhofstraße steht seit längerem die Idee zur Realisierung einer Begegnungszone zur Diskussion. Das Konzept der Begegnungszone stammt ursprünglich aus der Schweiz und ist mittlerweile auch in anderen europäischen Ländern sehr beliebt und wird zur Belebung des Ortskerns vielerorts umgesetzt. Unterschiedlichen Zugänge und Umsetzungsvarianten wurden in Kufstein, St. Johann in Tirol und Grödig direkt vor Ort besichtigt. Lokale Verantwortliche erklärten der Vorchdorfer Delegation, welche Erfahrungen mit dem innovativen Verkehrskonzept gesammelt werden konnten.  

Die nächsten Schritte sind eine Intensivierung der Planungsphase und die Miteinbindung der anliegenden Bürger.

Fotos: Gerhard Radner/Christian Hummelbrunner

 

Kategorie:

Gemeinde:

Mitglied folgender Gruppen: 

Über uns

Das Ziel des Vorchdorfer Werberings ist, die wirtschaftliche Stärkung der Region Vorchdorf. Wir wollen die Attraktivität der Marktgemeinde Vorchdorf als Wirtschaftsfaktor in der Region fördern und stärken. Durch gezielte Aktionen und Veranstaltungen wollen wir Vorchdorf sozial, kulturell und wirtschaftlich weiterentwickeln. Mehr im Leitbild!

Facebook Twitter RSS

Banner und Inserate

Ein Banner auf vorchdorfonline erreicht täglich 600 Besucher. Jetzt Print- und Online kombinieren! Mit dem Kombi-Inserat im VORchdorfer Tipp und auf vorchdorfonline. Details HIER!